IT Projekte und Autos


 

Kennen Sie das nicht - Ihr Auto ist kaputt und Sie müssen in die Werkstatt. Bei der Beobachtung der anderen Kunden fällt schnell auf es gibt Sie wieder! Die die mit kleinen aber als Voranfrage getarnten Fragen Wissen abziehen wollen und wenn Sie Ihre Antwort haben schnell die Werkstatt verlassen und die jeweiligen Teile anderswo bestellen.

In der EDV ist das nicht anders - Sie glauben gar nicht wie viele Leute bei uns nach einen IT Projekt anfragen. Schnell wird aus der Projektvoranfrage eine sehr differenzierte Diskussion, die weit über eine Anfrage hinausgeht.

 

Zu den Tatsachen:

IT Lizenzen zu kaufen ist einfach - jeder Softwarehändler verkauft Ihnen gerne die jeweiligen Lizenzen und liefert CDs. Eine erste Installation mit Assistenten oder einschlägigen Hilfeseiten ist schnell gemacht. Aber das ist kein Ersatz für eine fundierte Beratung, Analyse und Planung. Ebenso geht dann um die Umsetzung, Installation, das Troubleshooting und den Betrieb.

 

Am Beispiel von Deutschlands liebstem Kind - dem Auto daher der Vergleich der Leistungen:

 

Sie haben ein Problem mit Ihrem Auto und kontaktieren den nächstgelegen Händler. Sie beschreiben das Fehlerbild und fragen den Händler um Rat:

  • Situation 1: Der Händler überlegt kurz und schlägt in Kürze eine Abhilfe vor inkl. einem Ersatzteil (Batterie)
    Die Frage ist nun wird das Ersatzteil passen, ist es wirklich der Fehler? Brauchen Sie neben der Batterie noch Kabel, Klemmen und eventuell spezielles Werkzeug? Muss der Fehler in der Bordelektronik als "gelöst" gekennzeichnet werden? Wenn ja - wie macht man das?

 

  • Situation 2: Der Händler überlegt kurz und schlägt vor das Auto "einfach vorbei zu bringen"!
    Da er erstens den Umsatz machen möchte und Sie als Kunde gewinnen will. In der in Situation 1 geleisteten Beratung ist für Ihn natürlich keine Kundenbindung. Ebenso ahnt er vermutlich, dass Sie lediglich die Beratung kostenlos erreichen wollen oder aber Sie sind ein Testkäufer von ADAC und wollen Ihn bewerten? Eine kurze Aussage ohne Fachmännische Prüfung ist in unserer zur Perfektionismus geprägten Welt, schnell ein Problem, wenn z.B. das Unternehmen in der Presse genannt wird.

 

  • Situation 3: der Händler kann keine Aussage treffen, da der Mitarbeiter nur im Teileverkauf tätig ist und eventuell kein KFZ Meister. Ihnen bleibt also die Wahl Kauf des Ersatzteils auf "gut Glück"!

Diese Personen gibt es natürlich auch bei IT-Systemhäusern, schnell wird hier ein Mitarbeiter auf ein Kundenprojekt gesetzt und man merkt schnell, dass Sie auf unbekannten Terrain unterwegs sind. Der Druck zwingt die Dienstleister alles selbst zu machen und sie sollen dabei (auf Kundenkosten), das Produkt erlernen und das Projekt managen.

 

IT muss eine Lösung darstellen und daher arbeiten wir anders!

 

Wir "essen unser eigenes Hundesfutter" - d.h. wir erproben unser Dienste und Dienstleistungen, jeden Tag auf´s Neue im eigenen Einsatz auf Ihre Zweck- und Verwendbarkeit. Wir etablieren Dienste und messen die Performance, erkennen Engpässe und Entwickeln neue Ideen. 

Wir prüfen den Einsatz von Geräten wie Cardreadern / Token / Headsets / Smartphones und vielem mehr um klare Empfehlungen auszusprechen.

 

Wir besprechen mit dem Kunden die Anforderungen, Möglichkeiten, potentiellen Schwierigkeiten und Kosten.

Die Anforderungen werden dann im Detail geprüft und in ein Pflichtenheft überführt - dann kommt die begleitete Probefahrt mit einem überschaubaren Personenkreis, erst dann wird die Lösung begleitet an den Kunden übergeben und "ausgerollt".